Volksbegehren "Nein zu Studienbeiträgen in Bayern!"

19. Dezember 2012 | Bildungspolitik

Das Wahljahr 2013 startet bereits im Januar mit dem Volksbegehren "Nein zu Studienbeiträgen in Bayern!". Im Zeitraum vom 17.01. bis 30.01.2013 können sich die Wahlberechtigten in den Rathäusern in die Listen für das Volksbegehren eintragen. Damit es zu einem Volksentscheid kommt, müssen dies 10 Prozent aller Wahlbe-rechtigten tun.

Ein erfolgreiches Volksbegehren wäre ein wichtiges Signal für einen Politikwechsel in Bayern. Seit vielen Jahren kämpft die SPD zusammen mit Bündnispartnern gegen die Studiengebühren.

Um dieses Volksbegehren zum Erfolg zu führen, benötigten wir möglichst große Aufmerksamkeit. Hierzu zählen Anzeigen, Plakate und Aktionen. Ab Mittwoch kann im SPD-Unterbezirksbüro in Erlenbach Material abgeholt werden. Außerdem kann weiteres Infomaterial beim SPD-Dreikönigstreffen in Amorbach mitgenommen werden.

Teilt unserem Kreisvorsitzenden Thorsten Meyerer bitte mit, welcher Ortsverein sich mit welcher Aktion beteiligt, damit dies dem Aktionsbündnis mitgeteilt werden kann.

  • 28.06.2016, 19:30 Uhr
    SPD Weilbach: Sitzung | mehr…
  • 24.07.2016, 11:00 Uhr
    Verleihung des Felix-Freudenberger-Preises der UnterfrankenSPD | mehr…
  • 01.10.2016, 13:30 Uhr
    Unterfrankentreffen der AG 60plus | mehr…

Alle Termine

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.232.369.086 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren